Loading...

Last Minute Myanmar

  • Wir haben über eine Million Flüge, Hotels, Click&Mix-Reisen und mehr im Angebot
  • Keine Expedia-Stornierungsgebühren, wenn Sie Ihre Hotelbuchung ändern oder stornieren

Top Angebote Myanmar Lassen Sie sich von unseren Myanmar-Angeboten inspirieren

Last Minute Myanmar

Aktivitäten

Myanmar wartet an der Küste zum Indischen Ozean mit einigen der schönsten und unberührtesten Sandstränden Südostasiens auf, die zum unbekümmerten Badespass und zu zahllosen Wassersportaktivitäten kurz zu einem erholsamen Lastminute-Badeurlaub einladen. Daneben bietet Myanmar im Landesinneren eine reichhaltige und abwechslungsreiche Landesnatur. Endlose sattgrüne Reisfelder, mit Palmblättern gedeckte Hütten, Ochsenkarren und die für diese Landschaft so typischen Wasserbüffel prägen weite Teile des Landes. Hier können Sie auf Entdeckungstour gehen und das ursprüngliche und einfache Leben der freundlichen Einwohner kennen lernen, von denen viele, bedingt durch die Kolonialzeit, die englische Sprache beherrschen. Große Teile Myanmars sind noch von Regenwald und insbesondere im Shan-Gebirge von tropischen Bergwäldern bedeckt. Trekkingtouren, zu ursprünglichen Bergstämmen oder zu tief im Wald versteckten Elefantencamps, lassen den Urlaub für Sie zum Erlebnis werden und machen Myanmar zu einem Trekking-Paradies erster Güte! Der Dschungel lässt sich freilich auch bequemer auf dem Rücken eines Elefanten erleben. Mit einem Einbaum können Sie die schwimmenden Gärten auf dem ebenfalls im Shan-Gebirge gelegenen Inle-See, der seit einigen Jahren behutsam für den Tourismus geöffnet wird, entdecken. Die freundlichen Bewohner der Bergregion wohnen in auf Stelzen errichten Häusern an den Ufern oder gar auf Hausboten inmitten des Sees. Eine besondere Attraktion ist auch eine Flusskreuzfahrt auf dem mächtigen Irawadi. Mit etwas Glück lassen sich dabei auch die berühmten Irawadi-Delfine beobachten.

Sehenswürdigkeiten

Myanmar beeindruckt mit seinem überaus reichen kulturellen Erbe. Tauchen Sie ein in die Pracht längst vergangener Kulturen! Die Hauptstadt Rangun empfängt Sie mit ihrem erhalten gebliebenen kolonialen Charme. Die Patina einer großen Vergangenheit ist hier allgegenwärtig. Besonders beeindruckend sind die zahllosen, mit Gold überzogenen Pagoden der Stadt, allen voran die legendäre, golden glitzernde Shwedagon-Pagode. Sie gilt gemeinhin als die schönste Pagode Südostasiens. Daneben fasziniert die Altstadt mit zahllosen quirligen Märkten. Von der unglaublichen Pracht des Landes der Pagoden haben bereits berühmte Schriftsteller wie George Orwell, der in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts in der damaligen britischen Kolonie lebte, voller Erfurcht in die Heimat berichtet. In der alten Stadt Bago, mit dem größten liegenden Buddha der Welt ein Muss für jeden Myanmar-Reisenden und in den Höhlen von Pindaya, einem lebendigen Pilgerzentrum mit über achttausend Buddhastatuen, erlebt man ein ums andere Mal, wie tief verwurzelt der Buddhismus in der Bevölkerung ist. In den Siedlungsgebieten der Shan, insbesondere am Inle-See, zieht die faszinierende Kultur der Bergbewohner Reisende in ihren Bann. Besondere Highlights sind Besuche auf den farbenfrohen Festen der Shan wie dem Phaung Daw U- oder dem Thadingyut-Festival.

Klima

Der größte Teil des südostasiatischen Myanmars befindet sich im Einflussbereich des asiatischen Monsuns. Eine Ausnahme bildet der gebirgige äußerste Norden des Landes. Myanmar weist im Wesentlichen drei unterschiedliche Jahreszeiten auf: Die Regenzeit, mit hohen Temperaturen und sehr hoher Luftfeuchtigkeit geht von Ende Mai bis Mitte Oktober. Von Ende November bis Ende März ist es bei trockener Witterung durchschnittlich 20-25 Grad warm. Zweimal im Jahr, in den Monaten Oktober und November sowie April und Mai, in denen das Thermometer regelmäßig auf über 35 Grad klettert, ist es sehr trocken und heiß.

Trinkgeld

In Restaurants und Hotels gibt man wie bei uns auch zwischen 5% und 10% Trinkgeld. Taxifahrer hingegen erwarten kein Trinkgeld.

Zahlungsverkehr

Offizielles Zahlungsmittel Myanmars ist der Kyat (MMK) gesprochen tschat. Ein Kyat besteht aus 100 Pya, dem Münzgeld des Landes. Laut offiziellem Umtauschkurs bekommt man für 1 Euro circa 8 MMK, auf dem Schwarzmarkt liegt der Kurs aber bei unglaublichen 1000-1200 Kyat pro Euro. Die Ein- und Ausfuhr von Kyat ist nicht gestattet. Kreditkarten werden in Myanmar nirgends akzeptiert!

Reisezeit

Im tropischen Myanmar sind die Monate November bis Februar die beste Zeit für einen Lastminute-Urlaub. Auf Grund von heftige Regenfällen und Temperaturen von über 40 Grad sind die Monate Mai und September eher zu meiden, während die Monate März bis Mai sowie der Herbst bei trockener Hitze um 35 Grad für Wärme liebende Urlauber als Reisezeit durchaus geeignet sind.

Verkehr

Myanmar ist kaum industrialisiert und das Leben der meisten Einwohner nimmt noch seinen seit Jahrhunderten kaum veränderten Gang. Aus diesem Grund ist die Verkehrsinfrastruktur des Landes eher unterentwickelt und entsprechend langsam sind die meisten Verkehrsmittel. Das noch aus britischer Kolonialzeit stammende Eisenbahnnetz verbindet zwar die wichtigsten Orte miteinander, ist aber auch sehr verspätungsanfällig. Mit Taxen werden Sie Ihr Ziel am bequemsten erreichen. Auf Grund der Landesnatur ist die Benutzung von Fähren und Schnellbooten oftmals eine gute Wahl.


DEBUG INFO:

Market: de

Page generated: 16.12.2017 21:37:40

TrackingEnabled: True

CachingEnabled: True

Page id: 5540

Travelsuite-Url:
http://delivery.travelsuite.de/offers?cid=360010&campaignSourceCode=expedia&expediaDestinationId=5540

ExpediaTracking s_exp.pageName: IndexPages/DE/3PP/Lm/asien/myanmar