Last Minute Jamaika

Last Minute Jamaika

  • Wir haben über eine Million Flüge, Hotels, Flug+Hotel-Reisen und mehr im Angebot
  • Keine Expedia-Stornierungsgebühren, wenn Sie Ihre Hotelbuchung ändern oder stornieren

Top Angebote Jamaika Lassen Sie sich von unseren Jamaika-Angeboten inspirieren

Last Minute Jamaika

Aktivitäten

Ihre kühnsten Träume von gelungener und abwechslungsreicher Freizeitgestaltung gehen auf Jamaica in Erfüllung. Das Sportangebot ist riesig!
Wanderlustige können auf der ganzen Insel ihrer liebsten Beschäftigung frönen und Führern zu malerischen Ruinen alter Bananenplantagen und entlang wenig bekannter Flüsse und Wasserfälle folgen. Soll es etwas mehr Action sein? Dann wäre Rafting am Port Antonio bei einer Fahrt auf dem Rio-Grande entlang der Blue-Lagoon, den Sommerset Falls und den Nonsuch Caves eine spannende Alternative. Wassersport aller Variationen kommt auf Jamaica natürlich auch nicht zu kurz. An den meisten Stränden wird die nötige Ausrüstung verliehen, ob es sich um Windsurfen, Wasserski, Gleitschirmfliegen, Jachtausflüge, Tiefseeangeln, Scuba-Tauchen oder Floßfahrten handelt hier kommt jeder auf den Geschmack. Der Montego Bay Marine Park ist ein 25 qkm großes Meeresreservat für Windsurfer, Segler, Taucher und Schnorchler. Fahrräder werden in einigen Hotels und von Verleihfirmen angeboten. Golfen, Reiten, Polo, Tennis, Jogging und viele andere sportliche Betätigungen bieten jedem Aktivurlauber ein abwechslungsreiches Programm. Reitsport, Polo und Kricket von den Engländern übernommen, aber von den Jamaikanern mit absoluter Hingabe verfolgt und gespielt runden das Angebot ab.
Natürlich ist auch für Naturfreunde allerhand geboten. Wie wäre es mit einer Besichtigung der Wasserfälle oder der exotischen Blumen, der 550 einheimischen Farne und 250 Vogelarten? Besonders Port Antonio an der Ostküste ist wegen seiner üppigen Vegetation bekannt und auch der Blue Mountains Nationalpark mit seinen 800 qkm und der unvergleichlich vielfältigen Pflanzen- und Tierwelt bietet ein unvergleichliches Schauspiel. Nicht zuletzt ist der Besuch einer der vielen Strände ein unvergessliches Erlebnis, unberührte Buchten warten nur darauf entdeckt zu werden!
Jamaica ist auch ein Paradies der Gaumenfreuden: Allein die vielen frischen Früchte lassen einem das Wasser im Mund zusammen laufen. Ananas, Bananen, Mangos, Kokosnüsse.... In der warmen Küche konkurrieren Meeresfrüchte mit jamaicanischen Nationalgerichten wie Ackee (einheimisches Gemüse) mit Salzfisch oder Curry Goat und ringen um die Gunst des Gourmets.
Für ein vielseitiges Abendprogramm ist ebenfalls gesorgt. In den größeren Hotels treten oft kleine Bands und manchmal Calypso-Sänger mit Gitarren auf. Folkloreshows und Steelbands findet man ebenso häufig wie Diskotheken, Nachtklubs und Jazzmusik. Mindestens einmal in der Woche gibt es Steelbandshows mit Limbo-Tänzern und Feuerschluckern. Natürlich darf auch Reggae, dessen Geburtstätte Jamaica ist, bei allen musikalischen Darbietungen nicht fehlen.

Sehenswürdigkeiten

Die Menschen der restlichen Welt machen sich die tollsten Vorstellungen von Jamaica, und wenn sie diese Insel dann besuchen finden sie alle ihre Vorstellungen bestätigt! Es gibt hier soviel zu entdecken, dass dazu ein einziges Menschenleben wohl gar nicht ausreicht.
Da ist zum Beispiel Kingston die größte englischsprachige Stadt der Karibik und kultureller Mittelpunkt des Insellebens mit Märkten, Kunstgalerien, Museen, Theatern, Nachtclubs und natürlich dem Bob Marley-Museum oder Montego Bay mit seinem elf Kilometer langen weißen Strand oder Negril mit seinem acht Kilometer langen weißen Strand und dem berühmten Green Flash (Grüner Blitz) bei Sonnenuntergang. Nicht zu vergessen Ocho Rios, wo sich der größte Strand inmitten der Stadt befindet. Die Stadt Port Antonie, erbaut im 16. Jahrhundert, liegt in einer der schönsten Buchten der Karibik, umsäumt von den blauen Bergen. Ganz in der Nähe befindet sich eine der schönsten Buchten der ganzen Karibik: die Blue Lagoon, eine kristallklare Bucht mit Süßwasserquelle.

Klima

Auf Jamaika herrscht ein subtropisches Klima. Im Juli und August bewegen sich die Temperaturen an der Küste zwischen 27 und 32 Grad, im Jahresdurchschnitt liegt die Temperatur bei angenehmen 25 Grad. In höheren Gebirgslagen kann es allerdings auf etwa 5 Grad abkühlen hier ist also wärmere Kleidung durchaus angebracht. Die durchschnittliche Wassertemperatur beträgt laue 25 Grad Celsius.

Trinkgeld

Die meisten Hotels und Restaurants setzen bereits auf die Rechnung 10% des Rechnungsbetrages als Trinkgeld. Grundsätzlich erwartet das Personal um die 10-15%. Hotelpersonal und Gepäckträger sind ebenfalls ein Trinkgeld gewohnt, Taxifahrer bekommen normalerweise 10% des Fahrpreises.

Zahlungsverkehr

Landeswährung ist der Jamaica-Dollar (JA$). US-Dollar werden in touristischen Regionen gerne akzeptiert. Die Bezahlung mit weltweit bekannten Kreditkarten wie American Express, MasterCard, Diners Club und Visa ist ebenfalls verbreitet. Die Mitnahme von US-Dollar in Reiseschecks ist zu empfehlen. Ansonsten kann Bargeld in der Flughafen-Wechselstube, in allen Ferienorten, in offiziellen Wechselstuben sowie in jeder Bank in die Landeswährung getauscht werden.

Reisezeit

Jamaica ist ein Ganzjahresreiseziel. Die trockenen Monate Dezember bis März/April gelten gemeinhin jedoch als angenehmere, weil trockenere, Jahreszeit. Die meisten Niederschläge gehen erfahrungsgemäß im Mai sowie von September bis November nieder.

Verkehr

Das Straßennetz umfasst ca. 17.000km, wobei nur ein Drittel davon asphaltiert ist. Achtung: Es herrscht Linksverkehr! Der Linienbusverkehr zwischen Kingston und Montego Bay ist zuverlässig, die übrigen Verbindungen sind weniger regelmäßig. Ausflüge mit Bus oder Minibus können in den meisten Hotels gebucht werden. Taxis sind durch rote Nummernschilder mit der Aufschrift PPV (Public Passenger Vehicle) gekennzeichnet. Es gelten die von der Regierung festgelegten Preise, die relativ günstig sind. Zudem gibt es örtliche und internationale Autovermietungen in den größeren Städten. Für die Vermietung gilt ein Mindestalter von 25 Jahren. In der Stadt verkehren auf den meisten Strecken private Minibusse.