Pauschalreisen Westkalimantan

Pauschalreisen Westkalimantan

  • Wir haben über eine Million Flüge, Hotels, Flug+Hotel-Reisen und mehr im Angebot
  • Keine Expedia-Stornierungsgebühren, wenn Sie Ihre Hotelbuchung ändern oder stornieren

Top Angebote Westkalimantan Lassen Sie sich von unseren Westkalimantan-Angeboten inspirieren

Pauschalreise Westkalimantan

Erleben Sie das multikulturelle, kaum erschlossene Indonesien und das entspannte Inselleben bei einer Pauschalreise nach Westkalimantan von Expedia.de.

Reisen Sie in den Südwesten der Trauminsel Borneo und entdecken Sie die Provinz Kalimantan Barat mit flacher Landschaft und weiter Küste im Südchinesischen Meer. Die multikulturelle Region, die Javaner, Hinduisten und Chinesen vereint, fasziniert mit historischen Städten, Regenwald und Sumpfland, die Sie bei einer Pauschalreise nach Westkalimantan erleben.

Anreise und Verkehr bei einer Reise nach Westkalimantan

Eine Anreise auf das Eiland Borneo zwischen Indonesien und Malaysia nimmt einen Tag in Anspruch. Mit einem Langstreckenflug erreichen Sie von vielen deutschen Städten zunächst die Hauptstadt Indonesiens, Jakarta, oder das malayische Kuala Lumpur. Danach fliegen Sie von der einen oder anderen Metropole weiter auf den internationalen Flughafen Supadio der regionalen Hauptstadt Pontianak, wo Sie auch ein Mietauto für Ihre Pauschalreise nach Westkalimantan buchen können.

Vor Ort bewegen sich die Einheimischen mit Motorrädern vorwärts. Auch Sie können dieses günstige und flexible Verkehrsmittel nutzen und eine Anmietung auf der Insel ist in der Regel problemlos. Für sehr kurze Strecken winken Sie eines der vielen Dreiräder heran, eine Art Rikscha mit Fahrer. Öffentliche Stadtbusse bringen Sie beispielsweise von Pontianak in die nächsten Ortschaften. Weitere Strecken, wie möglicherweise nach Ketapang, legen Sie am besten mit einem Minivan zurück oder benutzen den in Pontianak reservierten Mietwagen.

Klima bei einer Pauschalreise nach Westkalimantan

Die Region Westkalimantan ist für ihr tropisches Regenwaldklima bekannt. Die Temperaturen pendeln sich im Jahresverlauf auf Höchstwerte um 30°C und Tiefstwerte um 23°C ein, gefolgt von Regenfällen und hoher Luftfeuchtigkeit. Idealer Reisemonat für einen Urlaub in Westkalimantan ist der August, da dann kaum Niederschläge zu verzeichnen sind: So entdecken Sie den dschungelartigen Urwald weitgehend trocken, wenn er in seiner vollen Pracht zum Leben erwacht.

Westkalimantan: Kultur und Regenwald

Pontianak ist die Hauptstadt Westkalimantans und liegt an der Mündung des Flusses Kapuas. Das Zentrum der Stadt befindet sich 3km südlich vom Äquator und ist mit seinen ausgesuchten Sehenswürdigkeiten ein schönes Kontrastprogramm zum unerschlossenen Rest der indonesischen Provinz.

Westkalimantan prägen viele religiöse Richtungen: Im 4. Jahrhundert fasst der Hinduismus Fuß durch die exponierte Lage der Provinz zwischen China und Indien. Ab dem 15. Jahrhundert verbreitet sich der Islam von Brunei und Süd-Sumatra kommend. Im Jahre 1771 gründen die Araber das Sultanat Pontianak, das im 19. Jahrhundert von den Niederlanden verwaltet wurde. Erst seit 1950 ist Kalimantan Barat Provinz des unabhängigen Inselstaates Indonesien. Heute leben in der indonesischen Provinz auf der Insel Borneo eingewanderte Javaner, Maduresen und die einheimischen Dayak friedlich zusammen. Chinesen wohnen überwiegend in den Großstädten Westkalimantans, beispielsweise in Pontianak oder Singkawang mit insgesamt über 600.000 Einwohnern.

Auf einer Fahrt zu den anderen etwas größeren Ortschaften Sambas, Ketapang oder auch Paloh, nahe der malayischen Grenze, kreuzen Sie Flüsse, Berge aber vor allen Dingen weites Sumpfland. Die Müller-Berge finden Sie im Osten Westkalimantas und weiter südwestlich folgen die Schwaner Berge. Mineraliensteine finden Wanderer entlang des Weges. Auch einige Flüsse durchziehen das Land wie Kapuas, Sambas, Sekayam oder Melawi, wo Sie noch heute die Landbevölkerung in ihren Hausbooten, den sogenannten Bandungs, leben sehen. Im Hinterland von Westkalimantan erwartet Sie wilder Dschungel.

Die sagenhafte Kulturdiversität Westkalimantans

Eine Bootsfahrt während des Sonnenuntergangs auf die andere Uferseite des Flusses Kapuas in Pontianak, wo die Einheimischen wohnen, zeigt Ihnen das Ursprüngliche in der Stadt: Punkt 6 Uhr abends versammeln sich die Bewohner der Pfahlhäuschen über dem Wasser zum abendlichen Bad im Fluss. Flüsse sind nach wie vor der bevorzugte Verkehrsweg bei Ihrer Reise in Westkalimantan.

Allerhand Festivitäten sind in der multikulturellen Stadt Pontianak zu entdecken: Reisen Sie wenn möglich an, wenn die Chinesen ihr Mondjahr laut Kalender feiern oder die Einheimischen das Erntedankfest Gawai Dayak mit großer Parade über die Stadt verteilt zelebrieren.

Der Taman Alun Kapuas Park am Wasser ist ein kleines Naherholungsgebiet für Einheimische und Urlauber, während Sie am Äquator-Monument die genaue Position der Stadt ausmachen können.

Am Qadriyah-Palast aus dem Jahre 1771 erfahren Sie mehr über die Geschichte Pontianaks und was sich hinter dem Namen „bunting anak“ und seiner Bedeutung „lebender Vampir“ verbirgt.

Auch heute noch, trotz vielfältiger Verkehrsmöglichkeiten und gewissen touristischen Impulsen, bleibt die Welt der Einheimischen Dayak für die Außenwelt weitgehend verschlossen. Zudem ist der Dschungel Westkalimantans weit, wild und an manchen Stellen geradezu undurchdringlich. Spiritueller Aberglaube ist allgegenwärtig und es gilt noch heute das ungeschriebene Gesetz „Surviving of the fittest“ unter den Kommunen - eine geradezu unfassbare Hingabe zur Natur.