Pauschalreisen Stadt Sankt Petersburg

Pauschalreisen Stadt Sankt Petersburg

  • Wir haben über eine Million Flüge, Hotels, Flug+Hotel-Reisen und mehr im Angebot
  • Keine Expedia-Stornierungsgebühren, wenn Sie Ihre Hotelbuchung ändern oder stornieren

Top Angebote Stadt Sankt Petersburg Lassen Sie sich von unseren Stadt Sankt Petersburg-Angeboten inspirieren

Pauschalreise Stadt Sankt Petersburg

Unternehmen Sie eine Pauschalreise in die Stadt Sankt Petersburg mit Expedia.de. Die Pracht und Eleganz des nördlichen Venedigs wird Sie faszinieren.

Auf Ihrer Pauschalreise in die Stadt Sankt Petersburg erleben Sie Kunst und Kultur im Venedig des Nordens. Sie werden eine traumhafte Reise in die Historie Peters des Großen unternehmen und russisch-orthodoxe Tradition mit westlicher Moderne verschmelzen sehen.

Nach und in Sankt Petersburg reisen

Ziel Ihrer Pauschalreise in die Stadt Sankt Petersburg ist der Flughafen Pulkovo, der von mehreren deutschen Städten täglich angeflogen wird. Taxis sind dort relativ teuer und daher vor allem für die Fahrten vom und zum Flughafen geeignet. Die von Einheimischen „Piter“ genannte Metropole verfügt über ein sehr gut ausgebautes, größtenteils unterirdisches U-Bahnnetz – die Metro. Diese ist neben der Moskauer Metro eine der am tiefsten gelegenen und beeindruckendsten der Welt. Allein Stationen wie Awtowo mit ihren prachtvollen Säulen und eleganten Kronleuchtern sind eine Besichtigung wert.

Straßenbahn und Busse sind für Sie als Touristen ihrer Beengtheit wegen weniger geeignet, es sei denn, Sie begeben sich auf eine Bus-Exkursion ins Petersburger Umland. Womöglich möchten Sie aber auch unabhängig reisen und mieten sich einen Mietwagen an.

Beste Zeit für eine Pauschalreise in die Stadt Sankt Petersburg

Sankt Petersburg liegt an der Ostsee und verfügt über feucht-kühles Meeresklima. Die ideale Jahreszeit für Ihren Urlaub in der Stadt Sankt Petersburg ist von Ende Mai bis Anfang Juli, wenn es nicht zu heiß ist und Sie vor allem die „Belye Nochi“, die Weißen Nächte, bewundern können. Zu dieser Zeit herrscht romantische Sonnenuntergangs-Atmosphäre – die ganze Nacht über.

Wenn Ihnen Minusgrade und Schneegestöber nichts anhaben können, dann besuchen Sie Sankt Petersburg doch im Winter. Im Vergleich zum Sommer würden Sie nicht nur Ihren Geldbeutel deutlich schonen, sondern kaum anstehen oder sich drängeln müssen.

Faszinierendes Sankt Petersburg

Idealerweise beginnen Sie Ihre Reise in die traumhafte Stadt Sankt Petersburg mit einer Flusskreuzfahrt auf der Neva und der zahllosen idyllischen Kanäle, die zum ersten Staunen über die grenzenlose Schönheit diese Stadt einlädt. Vom Wasser aus sehen Sie die grazile Silhouette der Metropole am Fluss Neva mit dem geschichtsträchtigen Denkmal Peter des Großen, dem Mednyi Vsadnik (Der kupferne Ritter) bis hin zur Peter-Pauls-Festung.

Schon von Weitem sichtbar sind der legendäre Winterpalast und das weltberühmte Eremitage-Museum auf der Manezhnaya Ploshchad. Die Kunstschätze der Eremitage, die mit ihren unzähligen da Vincis, Rubens, Rembrandts, Goyas dem Louvre in nichts nachsteht, sind unbeschreiblich. Hier tun Sie Gutes daran, wenn Sie vorab im Rahmen Ihrer Pauschalreise nach Sankt Petersburg einen Touristenführer gebucht haben, der Sie an den sehr langen Schlangen vor der Eintrittskasse vorbei in den Palast bringt.

Damit sparen Sie wertvolle Zeit, um gemütlich den berühmten Nevsky Prospekt entlang zu schlendern. Sie kommen an der imposanten Isaaks-Kathedrale mit ihren wunderbaren Mosaiksteinchenfenstern und riesigen Granitsäulen vorbei, an der orientalisch anmutenden Auferstehungskirche „Spas na krovi“ mit ihren wundervollen Zwiebeltürmchen und der strahlend weißen Erlöserkathedrale.

Fünf Geheimtipps für St. Petersburg

Das Brückenspektakel an der Admiralteyskaya oder Dvortsovaya ist während der Weißen Nächte im Sommer ein Muss, vom Land oder vom Wasser aus. Kurz nach Mitternacht werden die beiden größten Brücken für etwa 1-2h angehoben. Sie sollten jedoch unbedingt auf der Seite der Brücke bleiben, auf der Ihr Hotel steht, da nach dem Anheben der Brücke Teile von St. Petersburg bis zum nächsten Morgen nicht mehr zugänglich sind.

Daneben lädt die ehemalige Zarenresidenz, Peterhof, jedes Jahr zum traditionellen herbstlichen Peterhofer Springbrunnenfestival ein. An der großen Kaskade gibt es eine wundervolle multimediale Vorstellung mit atemberaubender Beleuchtung des Unteren Parks, der mit seinen akribisch gestalteten Skulpturen und Springbrunnenornamenten alle Blicke auf sich zieht. Schließlich kulminiert das Fest in einem grandiosen Feuerwerk mit unglaublichen Lichteffekten an den Fontänen.

Ein ganz besonderes Highlight für Liebhaber der klassischen Musik sind die Orgelabende im Taurischen Palais. Seit dort 2011 eine einzigartige spanische Orgel installiert wurde, locken diese jedes Jahr aufs neue Koryphäen des Orgelspielens in die nördliche Hauptstadt.

Waren Sie schon einmal auf einem echten russischen Eisbrecher? Nein? Dann wäre der Besuch des Krassin ein außergewöhnliches Erlebnis für Sie, denn dort wurde einer schlichtweg zum Ozeanischen Museum um funktioniert. Das Schiff ist übrigens noch funktionstüchtig.

Kein Russland-Besuch sollte ohne russische Teetafel mit herzhaften Pirozhki, Strudel und Tee, stilecht aus dem Samowar, zu Ende gehen, so auch nicht Ihre Pauschalreise in die Stadt Sankt Petersburg. Nur im Restaurant Severyanin herrscht dazu auch Wohnzimmeratmosphäre – wo sonst wären Sie also am besten aufgehoben?