Pauschalreisen Departement Potosí

Pauschalreisen Departement Potosí

  • Wir haben über eine Million Flüge, Hotels, Flug+Hotel-Reisen und mehr im Angebot
  • Keine Expedia-Stornierungsgebühren, wenn Sie Ihre Hotelbuchung ändern oder stornieren

Top Angebote Departement Potosí Lassen Sie sich von unseren Departement Potosí-Angeboten inspirieren

Pauschalreise Departement Potosí

Buchen Sie Ihre Pauschalreise ins Departement Potosí auf Expedia.de und erleben Sie die schönen Landschaften und Städte der bolivianischen Hochebene.

Die Landschaft des im Süden Boliviens gelegenen Departements Potosí wird von einer Hochebene beherrscht, dem Altiplano, das seine Besucher mit einzigartigen Berglandschaften, schneeweißen Salzwüsten und bunten Lagunen begeistert. Kulturinteressierte und Aktivurlauber können sich bei einer Pauschalreise ins Departement Potosí von der Natur und Kultur Boliviens verzaubern lassen.

Flug ins Departement Potosí und Transport im Land

Aus Deutschland erreichen Sie den Flughafen von Potosí nach einem etwa 16-stündigen Flug mit Zwischenlandung auf dem internationalen Flughafen von La Paz. Die meisten auf Expedia.de angebotenen Pauschalreisen ins Departement Potosí beinhalten den Transport vom Flughafen zu Ihrem Hotel. Wenn dies nicht der Fall ist, können Sie auf einheimische Taxis oder Überlandbusse zurückgreifen, die alle größeren Städte des Landes miteinander verbinden.

Mit einem eigenen Mietwagen für Potosí haben Sie die besten Möglichkeiten Ihre Reise ins Departement Potosí flexibel zu gestalten und die vielen Sehenswürdigkeiten der Region unabhängig zu erkunden. Sie können das Auto Ihrer Wahl auf Expedia.de vor der Reise kostengünstig buchen und nach Ihrer Ankunft am Flughafen entgegennehmen.

Die beste Reisezeit für eine Pauschalreise ins Departement Potosí

Das bolivianische Altiplano liegt auf einer Höhe zwischen 3.000 und 5.000m. Das Klima ist daher ganzjährig kühl und gemäßigt. Die Sommermonate zwischen Mai und Oktober eignen sich am besten für Bergtouren und Ausflüge in die Natur, da es in diesen Monaten sehr trocken ist und die Tagestemperaturen bis auf 20°C ansteigen können. Sie müssen sich allerdings auf kalte Nächte einrichten, in denen die Temperaturen bisweilen auf 0°C fallen. Während der Regenzeit, zwischen November und April, werden die Straßen aufgrund der heftigen Regenfälle häufig überspült, was Fahrten über Land erheblich erschwert. Eine Pauschalreise ins Departement Potosí sollte in diesem Zeitraum daher besser vermieden werden.

Die beliebtesten Orte auf einer Reise ins Departement Potosí

Die Anden mit ihrer beeindruckenden Bergwelt gehören zu den landschaftlich eindrucksvollsten Regionen Südamerikas. Inmitten des Altiplano befindet sich die beeindruckende Salar de Uyuni. Die größte Salzwüste der Welt bezaubert ihre Betrachter mit einer scheinbar endlosen Fläche aus strahlend weißem Salz. Die Provinzhauptstadt Potosí zählte während der spanischen Kolonialzeit zu einer der reichsten Städte weltweit. Ihre pittoresken Plätze und einmalige Kolonialarchitektur gehören heute zum UNESCO- Weltkulturerbe.

Im Süden der Region liegen diverse Lagunen auf über 4.000m Höhe. Hier erleben Sie in allen Farben schillernde Berghänge und Mineralseen, an deren Ufern große Kolonien rosafarbener Flamingos nisten. Dabei kommen vor allem Wanderfreunde auf ihre Kosten, denn die Bergwelt der Anden bietet spektakuläre Panoramasichten und Landschaften, die dem Betrachter durch ihre Farbkompositionen wie gemalt vorkommen.

Insidertipps für Ihre Reise

In der Altstadt von Potosí flanieren Sie zwischen kolonialen Bauwerken aus dem 17. und 18.Jh., die einst zu den prachtvollsten der Welt gehörten und aufwendig instand gehalten werden. Vor allem die Kathedrale am zentralen Platz 10 de Noviembre und das ehemalige königliche Schatzhaus Casa Moneda gehören zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt. An kleinen Straßenständen können Sie die für Potosí typischen Süßigkeiten wie kandierte Nüsse probieren.

Mitten in der Salzwüste Salar de Uyuni liegt eine Insel aus Korallengestein, die von den Einheimischen das Inkahaus genannt wird. Die Insel, die einst auf dem Grund eines Meeres lag, wurde durch tektonische Verschiebungen über die Jahrmillionen auf eine Höhe von rund 3.600m angehoben. Heute wachsen bis zu 10m hohe Kakteen auf der Insel, von der aus Sie die gesamte Wüste überblicken können.

An der Südspitze der Region liegt die feuerrote Laguna Colorada auf über 4.000m Höhe. Die rote Farbe der Lagune entsteht durch die große Zahl an roten Algen, die hier von den nistenden Flamingos gefressen werden und auch deren Gefieder rot färben. Der Farbenkontrast des Wassers und des tiefblauen Himmels ist ein unvergesslicher Anblick.

Im Urlaub im Departement Potosí sollten Sie einen Ausflug in den Nationalpark Eduardo Avaroa nicht verpassen. Im Park befindet sich die Salvador-Dalí-Wüste. Die beeindruckende Landschaft dieser 100km² großen Wüste mit ihren imposanten Felsen erscheint dem Betrachter mit ihren hellen, ineinanderfließenden Farben wie ein gemaltes Aquarellbild.

Bei Tarapaya liegen heiße Quellen und die Vulkanlagune El Ojo del Inca, die bei Einheimischen und Urlaubern gleichermaßen beliebt ist und zu einem erholsamen warmen Bad in einer wildromantischen Landschaft einlädt. Der Legende nach haben schon die alten Inka den beschwerlichen Weg aus der Hauptstadt Cusco in Peru auf sich genommen, um hier zu baden.