Skiurlaub Italien

  • Skiurlaub Italien
  • Skiurlaub Italien
  • Skiurlaub Italien
  • Skiurlaub Italien
  • Skiurlaub Italien
  • Skiurlaub Italien
  • Skiurlaub Italien
  • Skiurlaub Italien
  • Skiurlaub Italien

Winterurlaub in Italien: Die Sonne lacht von einem strahlend blauen Himmel, der Schnee glitzert und Wintersportler schwingen sich elegant die Pisten hinunter. Bei einer Skireise nach Italien entdecken Sie das kontrastreiche Land auf die sportliche Art. Norditalien ist ein wahres Skiparadies, das mit mildem Klima und viel Sonnenschein auf die Pisten der Alpen lockt. Rund um die Po-Ebene erstrecken sich einige der schönsten Skigebiete der Welt.

Skigebiete in Italien

Unterkünfte

Events & Tickets

Skiurlaub in Italien – Winterzauber auf der Sonnenseite der Alpen

Sonne satt – Skifahren für Genießer Winterreisen nach Italien sind perfekt für all jene, denen der Winter eigentlich viel zu kalt und ungemütlich erscheint. Wem der Wind an kalten Tagen auf den Pisten zu heftig um die Ohren pfeift, für den ist es ein Leichtes, in wärmere Regionen zu entfliehen und den ewigen Frühling in Italiens Süden zu genießen. Norditalien ist für einen Winterurlaub der Extraklasse wie geschaffen, schließlich liegt dort ein großer Teil der Alpen auf italienischem Staatsgebiet. Die Gipfelketten des Mont Blanc teilt sich Italien mit Frankreich, sodass die höchste Erhebung vollständig auf italienischem Boden der 4.061 Meter hohe Gran Paradiso ist.

Pistengaudi mit Wohlfühlfaktor – Italiens Winter verzaubert Die Skigebiete Italiens versprechen viel Abwechslung: Die Auswahl reicht von viel besuchten Pisten in den Dolomiten bis hin zu idyllischen Bergdörfern, die bei Schneeschuhwanderungen erkundet werden können. Schneesicherheit ist gegeben, denn auf den mehr als 3.000 Meter hohen Gletschern herrscht auch im sonnenverwöhnten Italien Skispaß bis in den Frühling. Kein Wunder, dass zahlreiche Skigebiete Italiens Weltruf genießen. Auf den Pisten Südtirols gesellt sich zum glitzernden Pulverschnee meist auch die Sonne – und kombiniert mit strahlend blauem Himmel wird das Wintermärchen komplett.

Skireisen nach Italien bieten Vielfalt und Genuss Ganz gleich, wie Sie Ihren Winterurlaub in Italien verbringen möchten, in den Skigebieten ist für Abwechslung gesorgt. Bereits im September beginnt am Schnalstaler Gletscher die Saison. Dann heißt es: ab auf die Pisten und Rodelhänge! Urige Berghütten und zünftiger Après-Ski sorgen nach einem erlebnisreichen Wintersporttag für einen stimmungsvollen Ausklang. Genießen Sie in der Ortler Skiarena, in den Sextner Dolomiten oder in Cortina d‘Ampezzo eine unvergessliche Winterreise in Italien. Die passenden Angebote für Ferien auf der Sonnenseite der Alpen finden Sie auf Expedia.de.


Italien und seine beliebtesten Urlaubsregionen für Skispaß und Winterfreuden

Die Skigebiete Italiens konzentrieren sich im Norden des Landes und spannen einen Bogen entlang der Po-Ebene. Die beliebtesten Skigebiete befinden sich dabei auf der Alpensüdseite, im Schatten des Mont Blanc.

  • Die Pisten in Cervinia (Matterhorn), rund um Zermatt, zählen zu den größten Skigebieten im Alpenraum. Das Skigebiet ist länderübergreifend und grenzt an Italien und die Schweiz. Am Kleinen Matterhorn erstrecken sich die Pisten bis auf 3.800 Meter Höhe. Besonders wenn Sie ausgedehnte Skitouren unternehmen möchten, sind Sie hier richtig. Anfänger wie auch geübte Skifahrer kommen auf ihre Kosten.

    Inmitten der Dolomiten liegt das Eggental, wo Sie Skiurlaub in zwei erstklassigen Skigebieten erleben können. Am Fuße des berühmten Rosengartens liegt das familienfreundliche Skigebiet Carezza. Das Skigebiet Obereggen wurde mehrfach prämiert und zählt zu den besten Skiresorts in Europa. Freuen Sie sich auf 90 Pistenkilometer und ungetrübten Winterspaß.

    Die Ferienregion Eisacktal ist besonders für Familien empfehlenswert. Pisten jeder Schwierigkeit können in fünf Skigebieten in Angriff genommen werden. Darüber hinaus lädt die reiche Kulturlandschaft dazu ein, erlebnisreiche Winterferien im romantischen Pfunderer Tal oder dem Lüsner Tal bei Brixen zu verleben.

    Das Land der drei Zinnen eröffnet Ihnen einen erstklassigen Panoramablick auf die Bergwelt der Dolomiten. Die Skigebiete gelten als schneesicher und steigen bis auf 2.400 Meter Höhe an. Wintersport für die ganze Familie wird im Hochpustertal großgeschrieben. Ein Loipennetz von 200 Kilometern Länge garantiert zudem abwechslungsreichen Langlaufspaß.

    Am Kronplatz können Familien ihren Urlaub im Winter vielfältig gestalten. Neben drei Skigebieten ziehen auch die unberührten Berghänge Abenteurer und Entdecker an. Wer es ruhiger angehen möchte, der findet rund um Kronplatz und Klausberg zahlreiche Winterwanderwege. Das Loipennetz umfasst 300 Kilometer.

    Auch im Meraner Land sollten Sie Skier im Gepäck haben, denn einige kleinere Familienskigebiete bieten dort Pistenspaß in familiärer Atmosphäre. Die Schwemmalm ist wie geschaffen für erste Schwünge im Pulverschnee. Im Skigebiet Meran 2000 dagegen können sich ambitionierte Skifahrer anspruchsvolleren Herausforderungen stellen.

    Im Schnalstal – das ewige Eis der Südtiroler Gletscher – werden Winterträume wahr. Unmittelbar an der österreichischen Grenze steigt der Hochjochferner auf, wo die Wintersaison bereits im September beginnt. Rasante Schwünge sind entlang der Schmuggler-Abfahrt möglich. In dieser Gegend befindet sich übrigens auch die Heimat der berühmten Gletscher-Mumie Ötzi.

    Im Trentino werden Kontraste erlebbar. Vom Après-Ski in pulsierenden Skimetropolen bis hin zum Romantikaufenthalt in der urigen Berghütte offenbart die Ferienregion viele Facetten. Mehr als 300 Liftanlagen befördern Skifahrer sicher auf die Pisten, und etwa 50 Schirmhütten sorgen für urige Hüttengaudi.

    Kurze Wege verspricht Ihnen ein Skiurlaub im Wipptal. Die Südtiroler Skiregion liegt unmittelbar am Brenner und kann mit etwa 50 Pistenkilometern aufwarten. Die Pisten haben für jeden Schwierigkeitsgrad etwas zu bieten und sind wenig überlaufen. Dies macht Sie zu einem heißen Tipp für Familien mit Kindern, die Wintersport ganz entspannt erleben möchten.

  • Ein Skiurlaub in der Provinz Sondrio in der Lombardei lässt Ihnen die Wahl aus 400 abwechslungsreichen Pistenkilometern. Aufgrund seiner Höhenlage gilt das Skigebiet Livigno als besonders schneesicher. In den Snowparks sind Snowboarder und Freerider an der richtigen Adresse, während sich Langläufer auf 200 bestens präparierten Loipenkilometern austoben können.

  • Inmitten der imposanten Dolomitengipfel schlängelt sich das Tal des Flusses Boite durch die atemberaubende Berglandschaft. Hauptort des Tals ist das mondäne Cortina d’Ampezzo, das 120 wunderbare Pistenkilometer in einer Höhe zwischen 1.224 bis 2.930 Metern zu bieten hat.


Dies ist nur ein kurzer Querschnitt durch die Vielfalt möglicher Skireisen nach Italien. Nachfolgend finden Sie einige Empfehlungen zu den Skigebieten mit den besten Pisten, Funparks, Loipen und Après-Ski-Treffpunkten.

Auf und davon – die Top 5 der Abfahrtskigebiete Italiens

Das für Italien so typische „dolce vita“ wird auch in den Skigebieten des Landes gelebt, und so wird einem auf den sonnenverwöhnten Pisten beim Skifahren oder Snowboarden ganz automatisch ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. Die Ski- und Snowboardgebiete der italienischen Alpen bieten eine große Vielfalt, sodass sich hier für jeden Anspruch das Richtige findet.

  • Skiurlaub am Matterhorn

    Die Pisten am Matterhorn stehen den Skigebieten der benachbarten Schweiz in nichts nach. Im Schatten der Viertausender lässt sich ungetrübter Skispaß bis in den Frühling hinein erleben und die Pisten bieten so manche Herausforderung. Die Abfahrt vom Klein Matterhorn führt direkt nach Zermatt.

  • Skiurlaub in Alta Badia

    Das Familienskigebiet Alta Badia liegt inmitten der Bergwelt der Dolomiten. Die beschaulichen Skiorte Badia, Corvara und Colfosco haben sich zu einem beliebten Treffpunkt der Reichen und Schönen gemausert. Aus sportlicher Perspektive überzeugen 130 Pistenkilometer, die auch für Anfänger bestens geeignet sind.

  • Skiurlaub in Bormio

    Bormio ist einer der romantischsten Orte für Winterreisen nach Italien, wobei der sportliche Aspekt dank der 170 Pistenkilometer des Skigebietes Bormio & Santa Caterina keineswegs zu kurz kommt. Beschneiungsanlagen sorgen für eine rundum gelungene Skireise. Bevor Sie die mittelschweren Pisten in Angriff nehmen, kann das weitläufige Übungsgelände als Einstieg dienen.

  • Skiurlaub im Eisacktal

    Der Massentourismus hat das Eisacktal bislang verschont. Vom sonnenverwöhnten Skiort Meransen können Sie direkt auf die wenig überlaufenen Pisten starten. Der Hausberg Gitsch ist für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet. Eine Seilbahn verbindet die etwa 90 Kilometer umfassenden Pisten beidseits des Eisacktals.

  • Skiurlaub in Livigno

    In Livigno herrscht lebendiges Treiben. Winterreisen nach Italien führen nicht zuletzt aufgrund des zollfreien Einkaufs in die Provinz Sondrio. Auf 115 Pistenkilometern können sich Skifahrer aller Könnerstufen aktiv erholen. Eine Besonderheit im Skigebiet ist das Aquagranda, eines der höchstgelegenen Fitnessstudios weltweit.

Aktive Erholung im Winterwunderland – die 6 schönsten Skilanglaufgebiete in Italien

Beim Langlaufen beinahe lautlos durch eine tief verschneite Märchenlandschaft zu gleiten ist eine Wohltat für Körper und Seele. Diese Liste verrät Ihnen, welche Langlaufgebiete in Italien die besten Loipen bieten.

  • Langlaufurlaub im Grödnertal

    Das Grödnertal kann auf 133 Loipenkilometern erkundet werden. Als Ausgangspunkt für den Skiurlaub kann das Langlaufzentrum am Monte Pana dienen. Alle Strecken haben unterschiedliche Längen und Schwierigkeitsgrade. Für Wintersport-Neulinge findet sich vor Ort eine Langlaufschule.

  • Langlaufurlaub am Kronplatz

    Rund um das Skigebiet Kronplatz sind bestens präparierte Loipen zu finden. Das Gesamtstreckennetz umfasst beinahe 200 Kilometer. Seit einigen Jahren gibt es auch am Gipfel des Kronplatzes eine Loipe.

  • Langlaufurlaub auf der Seiser Alm

    Die Seiser Alm verfügt über 80 Pistenkilometer. Ein Panoramablick auf die Dolomiten ist beim klassischen Langlaufen und Skating inklusive. Besonders anspruchsvoll ist die 15 Kilometer lange Loipe am Joch/Giogo. Anfänger finden bei Möser eine schöne, fünf Kilometer lange Höhenloipe.

  • Langlaufurlaub im Schnalstal

    Im Schnalstal sind zwei Loipen gespurt. Beinahe ganzjährig kann die Loipe am Gletscher in 3.050 Höhenmetern befahren werden. Am Lazaun befindet sich eine weitere schneesichere Strecke in 2.450 Metern Höhe.

  • Langlaufurlaub in Zermatt

    Rund um Zermatt befinden sich auf italienischem Gebiet mehrere Loipen. Eine Rundloipe kann in Breuil-Cervinia befahren werden. Auf knapp fünf Kilometern lässt sich die Ortschaft Valtournenche umrunden.

  • Langlaufurlaub in Cortina d`Ampezzo

    Skireisen in das Wintersportdomizil Cortina d` Ampezzo führen zu einem mehr als 70 Kilometer umfassenden Loipennetz. Für Anfänger bietet sich die 23 Kilometer lange Höhenloipe in Ferrovia an. Am Passo Tre Croci ist eine zehn Kilometer lange Loipe für geübte Langläufer gespurt.

Action und Adrenalin in den 4 beliebtesten Snow- und Funparks Italiens

Winterfreuden hautnah und abseits der Pisten bieten die Snow- und Funparks Italiens. Hier können Snowboarder und Freestyler waghalsige Sprünge ausprobieren und sich während der Winterferien einen Adrenalinkick holen.

  • Snowpark Livigno

    Der Mottolino Fun Mountain gilt als einer der besten Snowparks in Europa. Hier werden zahlreiche renommierte Wettbewerbe ausgetragen. Auf einer Fläche von fünf Fußballfeldern sorgen fünf unterschiedliche Lines für Nervenkitzel pur.

  • Snowpark Seiser Alm

    Seit mehr als zehn Jahren wird der Snowpark Seiser Alm unterhalten. Der etwa 1.500 Meter lange Park ist mit seinen Holzstrukturen und Schnitzereien auch ein Ausdruck Südtiroler Lebenskultur.

  • Snowpark Alta Badia

    Der wohl schönste Snowpark der Dolomiten thront auf der Hochebene des Piz Sorega. Das Areal befindet sich auf 2.000 Metern Seehöhe und verfügt über eine Länge von 480 Metern. Der Funpark ist Austragungsort des Events „La Freestyla“.

  • Snowpark Kronplatz

    Fun für Jedermann bieten die Snowparks am größten Skiberg in Südtirol. Der „Easy Park“ ist für Freestyler jeden Alters genau richtig. Der „Jib Park“ unweit der Talstation Bruneck Reischach bietet auf 6.000 Quadratmetern Winterspaß für die Kleinsten.

Hier steppt der Bär – Après-Ski beim Winterurlaub in Italien

Nach dem Tag auf der Piste ist noch lange nicht Schluss, denn beim Après-Ski kommt schnell Feierlaune auf. Wo Sie während Ihrer Winterreise so richtig abfeiern können, verraten wir Ihnen nachfolgend.

  • Après-Ski am Matterhorn

    Eher beschaulich, aber dafür umso gemütlicher, geht es zu nach einem Skitag am Matterhorn. Eine Bar begrüßt die Gäste an der Talstation von Valtournenche. Im Chalet Plantorrette können Sie in Breuil-Cervinia die Skier gegen Tanzschuhe eintauschen.

  • Après-Ski im Grödnertal

    Im Grödnertal erklingt nach einem Skitag auf den Pisten Livemusik im Tal. Besonders am Wochenende herrscht in den Talorten tolle Partystimmung. Unter der Woche können Sie es bei Speck und Wein ganz gemütlich angehen.

  • Après-Ski im Schnalstal

    Wer im Sommer zum Gletscher-Skifahren unterwegs ist, wird sich auf der Sonnenterrasse niederlassen und den Tag eher ruhig ausklingen lassen. Im Winter ist auch an der Talstation der Gletscherbahn für Stimmung gesorgt.

Erlebnisse abseits der Pisten – die 5 schönsten Ausflugsziele

Winterreisen nach Italien könnten vielseitiger nicht sein, denn schließlich liegen zahlreiche Sehenswürdigkeiten nur einen Steinwurf von den Pisten entfernt, und noch dazu werden Sie bei der Besichtigung von der Sonne verwöhnt. Einige lohnende Ziele stellt Ihnen die folgende Liste vor.

  • Winter-Erlebnisurlaub in Cortina d`Ampezzo

    Cortina d`Ampezzo ist das Wintersportmekka Italiens schlechthin. Abseits der Pisten lohnen ein Bummel durch die hübsche Altstadt und ein Blick auf das reiche kulturelle Erbe, welches zum Beispiel im Museum für Moderne Kunst der Öffentlichkeit präsentiert wird.

  • Winter-Erlebnisurlaub im Grödnertal

    Das Grödnertal ist mit seinen romantischen Kirchen und Kapellen ein wahres Wintermärchen. Im Dezember und Januar können Sie in Wolkenstein und St. Ulrich Kunstwerke aus Schnee und Eis bewundern.

  • Winter-Erlebnisurlaub in Brixen

    Abseits der Skihänge des Eisacktals zieht Brixen Besucher in seinen Bann. Die älteste Stadt Tirols besitzt idyllische Gassen und schmucke Geschäfte. In der Hofburg stimmt das Krippenmuseum auf die Weihnachtszeit ein.

  • Winter-Erlebnisurlaub in Meran

    Skispaß und mediterraner Charme müssen sich nicht ausschließen, wie Meran beweist. Verleben Sie die zahlreichen Sonnenstunden bei einem Bummel durch die Altstadt oder tauchen Sie ab in der Therme.

  • Winter-Erlebnisurlaub im Hochpustertal

    Wenn Sie im Hochpustertal die Skier abschnallen, dann gibt die Sextner Sonnenuhr den Takt der Zeit an. Über die Geschichte der Dolomiten informiert das interessante Museum Dolomythos.

Winterreisen nach Italien – einfach gefunden bei Expedia

Winterreisen nach Italien sind nicht nur für Sonnenhungrige lohnenswert. Damit die Ferien schnell beginnen können, buchen Sie am besten einen günstigen Flug nach Italien auf Expedia.de. Die Buchung kostet Sie nur wenige Mausklicks und mit dem passenden Mietwagen in Italien bleiben Sie auch während Ihres Winterurlaubs in Italien immer mobil. Mit Expedia gelingt der Start in den Winter!

Debug: false

Tracking: true

Caching: true

Timespan: 21.07.2019 17:43:30

Template: tmp_country.html

File url: /skireisen/static/data/58_hotels.txt

Offers from file: 54 / 21 taken

File url: /skireisen/static/data/58_activities.txt

Offers from file: 148 / 21 taken